Kultur- und Kreativzentrum Kaserne, Sanierung

Visualisierung

Aufgabenstellung

Der Kaserne Hauptbau wurde 1863 anstelle des abgebrochenen Kloster Klingental errichtet und bis 1966 als militärische Anlage genutzt. Über die Jahre entwickelte sich aus dem Kasernenareal, nach einer durch Zwischennutzungen geprägten Zeit, ein Zentrum von Sozialleben, Kultur und Bildung. Nach dem Auszug der Schulen ab 2014 sollte aus dem Hauptbau ein zeitgenössisches, offenes und lebendiges Kultur- und Kreativzentrum mit einem vielseitigen gastronomischen Angebot entstehen. Zur Belebung des Ortes war die Schaffung einer grosszügigen Verbindung vom Kasernenhof zur Rheinpromenade eine wichtige Zielsetzung. Die wesentlichen baulichen Veränderungen erfolgten, in enger Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege und umfassen die Umbauten für die neuen Nutzungen, die Gebäudehüllensanierung sowie die Anpassung des Gebäudes an die aktuellen Normen speziell bei der Gebäudetechnik und der Sicherheit.

Termin Beschrieb
2015 - 2016 Projektierung
02/2017 Abstimmung Referendum Baukredit
2018 - 2021 Realisierung
2022 Bezug

Bildergalerie

Ansicht vom Unteren Rheinweg Zoom

Ansicht und Zugang Unterer Rheinweg, copyright Adria Goula

Blick in die Plaza Zoom

Blick in die Plaza, copyright Adria Goula

Blick in die Plaza Zoom

Blick in die Plaza, copyright Adria Goula

Blick ins Treppenhaus Zoom

Blick ins Treppenhaus, copyright Adria Goula

Blick in die Event-Halle Zoom

Blick in die Event-Halle, copyright Adria Goula

Blick in den Korridor Obergeschoss Zoom

Blick in den Korridor Obergeschoss, copyright Adria Goula

Ansicht der Treppenanlage zu den Obergeschossen Zoom

Ansicht der Treppenanlage zu den Obergeschossen, copyright Adria Goula

Mehr zum Thema